Politik & Grün

Politik

MH-K ist keiner, der sich ein Blatt vor den Mund nimmt. Auch wenn er ironisch anmerkt: „Österreichische Innenpolitik hat mir mein Arzt verboten“ ist MH-K interessierter und leidenschaftlicher Beobachter und bezieht als scharfzüngiger Intellektueller in oft bissig polemischen Kommentaren in Tages- und Kulturzeitungen gegen eine heute verbreitete Schwarz-Weiß-Sicht komplexer Zusammenhänge Stellung.

Eine öffentliche Kostprobe seiner Polemik gab MH-K einmal in einem Interview, als er über die verzweifelte Profitgier als einer der Auswüchse des Tourismus sprach:
 „Es scheint ein Gesetz zu sein, dass die Vertreter der schönsten Gemeinden immer auch die geldgierigsten und korruptesten sind. Oft vernebelt ihnen die Gier nach dem schnellen Geld auch noch jedes Resthirn und das ist eine gemeingefährliche Mischung. Verspricht man  den Verantwortlichen glaubhaft jährliche große Umsatzsteigerungen, wenn sie die Seen zubetonieren, fahren am nächsten Tag die Mischmaschinen auf.“

Das folgende Gedicht, geschrieben für die Dankesrede anlässlich der Verleihung des österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst (noch von der vorherigen Regierung beschlossen) und der kurz zuvor vorausgegangenen Regierungsbildung der ÖVP mit der rechtspopulistischen FPÖ im Jahre 2000, zeigt die starke Verbundenheit von MH-K mit seinem Heimatland, trotz seiner so oft geäußerten Kritik und Polemik.

O du mein Österreich – an den Iden des März 2000

Mir blutet das Herz, wenn ich Österreich liebe
Mir blutet das Herz, muss ich Österreich hassen
Mir blutet das Herz, wenn so Österreich bliebe
Mir blutet das Herz, müsst ich Österreich lassen

Mit blutet das Herz um Österreichs Ehre
Mir blutet das Herz wegen Österreichs Taten
Mir blutet das Herz, wenn ich Österreich wehre
Mir blutet das Herz, sollt’ ich Österreich raten

Mir blutet das Herz, weil um Österreich weiß ich
Mir blutet das Herz, wenn ich Österreich schmähe
Mir blutet das Herz, wenn Österreich preis’ ich
Mir blutet das Herz, spür ich Österreichs Nähe

Mir blutet das Herz, fehlt mir Österreichs Nähe
Mir blutet das Herz, kann mich Österreich meiden
Mir blutet das Herz, wenn ich Österreich sehe
Mir blutet das Herz, seh ich Österreich leiden

Mir blutet das Herz, möcht nicht für Öst’reich sterben
Mir blutet das Herz, will für Österreich hoffen
Mir blutet das Herz, möcht in Österreich sterben
Mir blutet das Herz – bleibt für Österreich offen

O du mein Österreich

Dabei steht immer Europa und die Transnationalisierung im Mittelpunkt, die MH-K als unabdingbar notwendig für eine einige und starke EU hält.

mehr dazu unter Artikel von MH-K und Wortmeldung – Polemiken, Pointen, Poesien

Grün

Als Grüner der ersten Stunde, als Atomkraftgegner und neben anderen Engagements auch seinerzeitiger Kämpfer in der Hainburger Au, schreibt er aber auch, wo sich Gelegenheit bietet für ein Umdenken im ökologischen Sinn, nimmt Stellung, wo er gefragt wird und  lebt diese Überzeugung aber auch aktiv im täglichen Leben.